< Hilfe für Hochwasseropfer in der Eifel

Newsletter No 149



BIV-Delegiertenversammlung 2021 in Bonn

Am 30. September 2021 trafen sich die Delegierten der dem BIV angeschlossenen Innungen zur diesjährigen Versammlung im Hilton Hotel Bonn.

Die Begeisterung darüber, endlich wieder ein Präsenztreffen durchführen zu können, zeigte sich an der hohen Teilnehmerzahl sowohl am Get-together des Vorabends als auch der folgenden Versammlung.

Die Themen Rechnungsjahr 2019 und 2020 wurden aufgrund der ausgefallenen Versammlung 2020 zusammengefasst und schnell abgehandelt. Leider zeigte sich hier, dass Corona ein großes Loch in die Kasse gerissen hat.

Um den Haushalt des BIV zu stützen, wurde daher -mit nur einer Stimmenthaltung- schließlich eine Sonderumlage beschlossen.

Auch die weiteren Themen, wie die Neubesetzung der Geschäftsführung und die Zusammenarbeit der Verbände, konnten zügig und sachlich besprochen werden. Dabei brachten alle Teilnehmer die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Landesinnung Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg möglichst rasch und vorbehaltlos den Wiedereintritt in den BIV vollzieht.

Angekündigt wurde schließlich noch die Delegiertenversammlung 2022. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Vorstandswahlen stattfinden. Außerdem ist ein Festakt zum vierzigjährigen Bestehen des BIV geplant.

Die BIV-Delegiertenversammlung endete am Nachmittag des 30. September 2021 optimistisch und mit tatkräftigem Blick in die Zukunft.

Hinweise zum Datenschutz

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die den Schutz der persönlichen Daten neu regelt. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Angaben zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie Informationen zu ihren Rechten und Pflichten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung ...