< Chillventa findet 2022 wieder in Nürnberg statt – 2020 wird virtuell!

Bundesleistungswettbewerb 2020


Die drei strahlenden Sieger (von links nach rechts): 2. Bundessieger aus Hessen - Melvin Müller (Ausbildungsbetrieb Fa. Röhn-Kälte in Fulda), 1. Bundessieger aus Berlin - Cornelius Kania (Ausbildungsbetrieb Fa. Gustav Blenk GmbH in Berlin)

Die drei strahlenden Sieger (von links nach rechts): 2. Bundessieger aus Hessen - Melvin Müller (Ausbildungsbetrieb Fa. Röhn-Kälte in Fulda), 1. Bundessieger aus Berlin - Cornelius Kania (Ausbildungsbetrieb Fa. Gustav Blenk GmbH in Berlin), 3. Bundessieger aus Brandenburg - Pascal Pumpa (Ausbildungsbetrieb Fa. Kruse Kälte- und Klimatechnik in Cottbus)

Der diesjährige Bundesleistungswettbewerb fand vom 10. bis 12. November in der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik in Harztor/Niedersachswerfen statt. Hervorragende Organisation und ein stimmiges Hygienekonzept sorgten dafür, das der Wettbewerb als Präsensveranstaltung durchgeführt werden konnte.

Von den zehn Teilnehmer/-innen musste eine "Rolled Ice"-Kühlanlage mit R290 gebaut werden. Auf der zu kühlenden Platte können dann verschiedene Eiskreationen hergestellt werden.

Die drei strahlenden Sieger sind Cornelius Kania - 1. Bundessieger aus Berlin (Ausbildungsbetrieb Fa. Gustav Blenk GmbH in Berlin), Melvin Müller - 2. Bundessieger aus Hessen (Ausbildungsbetrieb Fa. Röhn-Kälte in Fulda) und Pascal Pumpa - 3. Bundessieger aus Brandenburg (Ausbildungsbetrieb Fa. Kruse Kälte- und Klimatechnik in Cottbus).

Für die zehn jungen Kälteanlagenbauer/-innen war die Teilnahme am Bundesleistungswettbewerb gewiss ein Höhepunkt ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn.

Der BIV gratuliert den Gewinnern und bedankt sich bei Jörg Peters und dem Team der Bundesfachschule für die exzellente Organisation und Durchführung des Wettbewerbes.